Kostenlose Analyse

Angebotselemente

Im linken Bereich der Applikation finden sich Angebotselemente, die per Drag&Drop in das Dokument eingefügt werden können.


Salesforce-Benutzer, die Mitglied der öffentlichen Gruppe "QuoteAdmin" sind, können einzelne Elemente global ein- und ausblenden (siehe Reiter "Admin" -> Parameter Setup -> Abschnitt „Functionality“).

Die in quote 2.0 verfügbaren Arbeitselemente sind logisch in drei Kategorien unterteilt: "Inhalt", "Layout" und "Kalkulation"

Textbereich

Dieses Element kann mit Fliesstext befüllt und an einer beliebigen Stelle im Angebot platziert werden. Alle Textelemente können mit einem Klick auf das Element selbst bearbeitet werden. Es öffnet sich ein Dialog, welcher die Bearbeitung und Formatierung des Inhalts erlaubt. Die Höhe des Textfeldes passt sich automatisch an. Durch Drücken der Tabulator-Taste kann Text eingerückt werden.

Textelemente lassen sich mehrspaltig anordnen. Hierfür muss zunächst der Abstand zwischen den Elementen über den entsprechenden Regler erhöht werden, damit diese sichtbar werden (siehe Padding). Anschließend lassen sich die einzelnen Spalten über die jeweiligen Spaltenregler ausrichten. Innerhalb der Spalten sind alle Formatierungen und Ausrichtungen sowie Zeilenumbrüche möglich, so dass mit Hilfe der Funktion einfache Tabellen im Dokument aufgebaut werden können.

Produkt

Ein leeres Produkt kann aus der linken Spalte der Angebotselemente ins Angebot gezogen werden. Sobald eine Produktposition (sowohl leer als auch befüllt) angeklickt wird, kann diese editiert werden.

Die Bearbeitung erfolgt direkt im angezeigten Element. Hier kann der Wert jeder Spalte editiert werden bzw. in der Spalte „Beschreibung“ ein anderes Produkt gewählt werden. Die Funktionalität der Suche und Filterung verhält sich analog zurSchnellsuche. Sobald Spaltenwerte, wie z.B. Rabattierung, Menge, etc. verändert werden, erfolgt automatisch eine Neuberechnung der Angebotssumme(n).

Produkt-Details

Das Angebotselement “Produkt-Details” gibt alle Produktbeschreibungen untereinander aus und dient im Angebot der Zusammenfassung der inhaltlichen bzw. fachlichen Bestandteile. Im Standard werden die Beschreibungen innerhalb des Standard-Eingabefelds “Produktbeschreibung” auf dem Produkt-Layout abgebildet.

Mit Aktivierung des entsprechenden Parameters kann eine Detailbeschreibung am Produkt ergänzt werden. In den Produkt-Details wird dann ausschließlich die Detailbeschreibung abgebildet.

Hinweis: Wird das Angebotselement “Produkt-Details” in eine Gruppierung aufgenommen, werden nur die Beschreibungen der gruppierten Produkte ausgegeben.

Produkt-Übersicht

Das Angebotselement “Produkt-Übersicht” verhält sich umgekehrt zu den “Produkt-Details” und stellt alle Produkte als Liste ohne Produktbeschreibungen dar. Diese Funktion ist vor allem dann von Nutzen, wenn wichtige Inhalte und Kennzahlen auf einen Blick sichtbar sein bzw. Entscheidungsträgern in möglichst übersichtlicher Form vorgelegt werden sollen.

Hinweis: Wird das Angebotselement “Produkt-Übersicht” in eine Gruppierung aufgenommen, werden nur die gruppierten Produkte ausgegeben.

Unterschrift

Nutzen Sie dieses Element, um Ihrem Angebot die Signatur des Opportunity- oder Angebotsinhabers hinzuzufügen. Vorab müssen die entsprechenden Grafiken in Salesforce hochgeladen und einem entsprechenden Benutzer zugewiesen werden.

Grafik

Das Angebotselement "Grafik" erlaubt die Einbindung von Grafiken, die in den Saleforce-Dokumenten hinterlegt sind. Diese Option ist empfehlenswert, wenn immer wieder die gleichen Bilder in den Angeboten eingebettet werden sollen, weil die Grafik nur einmalig hinterlegt werden muss. Allerdings ist darauf zu achten, dass die entsprechenden Dokumente in Salesforce angelegt werden, bevor quote 2.0 geöffnet wird. Ansonsten stehen diese nicht zur Verfügung.

Darüber hinaus können Grafiken aus der lokalen Arbeitsumgebung hochgeladen und eingefügt werden. Diese Option ist nur dann zu empfehlen, wenn eine spezielle Bilddatei einmalig abgebildet werden soll. Weil die Datei direkt an der Themenliste "Google Dokumente & Anhänge" der jeweiligen Opportunity hinterlegt wird, kann es ansonsten zu Redundanzen kommen und das Datenvolumen von Salesforce wird schneller erreicht.

Wird das Grafik-Element im Dokument eingefügt und angewählt, öffnet sich analog der Gruppierungsfunktion ein Panel, welches die in den Salesforce-Dokumenten und direkt an der Opportunity hinterlegten Grafiken anzeigt. In diesem können einzelne Grafiken oder mehrere Grafiken in einem Schwung (über Klick + Shift) eingefügt werden. Das Format der eingefügten Grafiken kann über den entsprechenden Regler in der Funktionsleiste angepasst werden. Wurden mehrere Bilddateien nebeneinander im Dokument positioniert, kann der Abstand - analog zur Funktionsweise von mehrspaltigen Textbereichen - verändert werden.

Leerzeile

Das Element „Leerzeile“ fügt einen leeren Bereich mit einer Zeilenhöhe an eine beliebige Stelle des Angebots ein.

Trennlinie

Das Element „Trennlinie“ fügt einen Bereich von einer Zeilenhöhe mit einer mittig positionierten horizontalen Linie ein.

Seitenumbruch

Das Element „Seitenumbruch“ erlaubt die Positionierung eines Seitenumbruchs an beliebiger Stelle. Dieser Seitenumbruch wird bei der PDF-Generierung in Salesforce genau an dieser Stelle ausgeführt.

Spaltentitel

Mit Hilfe dieses Elements ist man nicht mehr auf die automatische Positionierung der Spaltenüberschriften durch das System angewiesen, sondern kann diese beliebig im Dokument platzieren.

Alle Spalten im Angebot können sowohl in ihrer Breite als auch in ihrer Reihenfolge angepasst werden. Mit gedrückter Maustaste auf der Trennlinie zwischen den Spalten, lässt sich die Spaltenbreite der links vom Mauszeiger verlaufenden Spalte verändern.

Hinweis: Die Spalten werden in der jeweiligen Breite auch im Dokument angezeigt. Spalten, welche teilweise oder vollständig außerhalb der Seitenbreite liegen, werden beim Druck nicht berücksichtigt. Spaltenüberschriften, welche durch die Breite bedingt nicht vollständig lesbar sind, werden auch im Druck ggfs. abgeschnitten.

Mit gedrückter Maustaste auf die Spalte selbst, lässt sich diese per Drag & Drop nach links oder rechts an eine andere Position verschieben. Durch einen Klick auf das Druckersymbol am linken Spaltenrand wird eine Spalte für den Druck aktiviert, bzw. gesperrt. Gesperrte Spalten werden mit grauem Hintergrund und rot markiertem Druckersymbol angezeigt.

Alternativ lassen sich die Bezeichnung, Breite und Sichtbarkeit der Spalten im Dokument komfortabel und übersichtlich innerhalb der Einstellungen (Zahnrad) bearbeiten. Änderungen werden unmittelbar im Angebot übernommen.

Zwischensumme

Das Element „Zwischensumme“ addiert automatisch alle darüberliegenden Produkte bis zum Anfang des Angebots oder bis zu einer darüberliegenden Zwischensumme.

Summe netto

Das Element „Summe netto“ errechnet aus allen darüberliegenden Produktpositionen des Angebots die Nettosumme.

Summe brutto

Das Element „Summe brutto“ errechnet die Bruttosumme der darüber liegenden Produktpositionen des Angebots unter Einbezug des durch den Account bzw. die Opportunity definierten Mehrwertsteuersatzes.

Mehrwertsteuer

Das Element „Mehrwertsteuer“ weist die Mehrwertsteuer aller darüber liegenden Produktpositionen aus.

Gruppensumme netto/brutto

Diese Elemente können zusammen mit Produkten und Texten über das in der Symbolleiste befindliche Werkzeug gruppiert werden. Sobald dieses Element Bestandteil einer Gruppe ist, summiert es automatisch alle in der Gruppe befindlichen Produktpositionen.

Inhalts- und Kalkulationselemente lassen sich mit Hilfe der entsprechenden Funktion gruppieren. Bei Klick auf das in der Funktionsleiste angeordnete Icon öffnet sich ein Panel mit den bereits vorhandenen Produktgruppen bzw. eigenen, angebotsspezifischen Gruppen.

Werden Gruppen direkt in quote 2.0 erstellt, sind diese nur im jeweiligen Angebot verfügbar. Möchte man Gruppen global verfügbar machen, müssen diese vorab in Salesforce als Datensätze im Objekt “Produktgruppen” angelegt werden. Gruppierungen werden farbig gekennzeichnet und können so eindeutig zugeordnet werden.

Die Funktion dient der logischen bzw. inhaltlichen Strukturierung von Angebotselementen. So lassen sich beispielsweise Produkte zusammenfassen und die entsprechenden Gruppensummen (netto oder brutto) kalkulieren. Gruppierte Angebotselemente können an beliebiger Stelle im Dokument angeordnet werden und müssen nicht zwangsläufig hintereinander positioniert sein.

Elemente lassen sich Gruppen zuordnen, indem man diese über die entsprechenden Kontrollkästchen markiert und den Button “Gruppe anwenden” drückt. Analog können Gruppenelemente über den Button “Gruppe aufheben” abgewählt werden.

Hinweis: Bindet man das Angebotselement “Produkt-Details” oder “Produkt-Übersicht” in Gruppen mit ein, können gezielt einzelne Produkte in den entsprechenden Listen ausgegeben werden.

Summenrabatt

Durch die Verwendung von Rabatten lassen sich Ihre Angebote stärker individualisieren und attraktiver für Ihre Kunden gestalten.

Hinweis: Je nach Konfiguration von quote 2.0 ist die Spalte “Rabatt” möglicherweise nicht sichtbar und muss zunächst eingeblendet werden.

In quote 2.0 können Sie auf Summen- oder Positionsebene rabattieren. Wenn Sie ein Produktelement in Ihrem Angebot eingefügt haben, wählen Sie dieses zur Bearbeitung und tragen Sie den Rabatt im dafür vorgesehenen Feld ein.

Das Angebotselement Summenrabatt erlaubt - sofern die entsprechenden Spalten in der Editieransicht eingeblendet wurden - eine absolute bzw. prozentuale Rabattierung der Nettosumme.

Hinweis: Das Prozentzeichen hinter dem Rabatt wird automatisch ergänzt.

Unter den Angebotselementen finden sich zwei weitere Bereiche: der obere Bereich beinhaltet mit den sog. Bricks inhaltliche Bausteine. Der Untere beinhaltet ein Log zur Auswertung der Benutzeraktionen sowie einen Papierkorb, in welchen nicht mehr benötigte Elemente per Drag & Drop verschoben werden können. Gelöschte Elemente lassen sich mit einem Doppelklick wiederherstellen.